Beratung

Was ist nach der Verlegung des Rasens zu beachten?

Fertigrasen bewässern

Sofort nach der Verlegung Ihres Rasens braucht dieser dringend Wasser, auch wenn nur Teile Ihres neuen Rasens fertig gestellt sind. Ist dann der gesamte Rasen verlegt, so muss dieser gleichmäßig, mindestens zwei bis drei Wochen lang, mehrmals täglich beregnet werden. Achten Sie darauf, dass der Rasen niemals austrocknet, sich aber bei der Beregnung auch keine Pfützen bilden.

Nach zwei bis drei Wochen können Sie die Beregnung den Wetterverhältnissen anpassen. Auf jeden Fall sollte der Rasen zweimal pro Woche eine größere Menge Wasser bekommen. Kleinere Wassermengen auf mehrere Tage verteilt sind nicht geeignet.


Benutzung des Fertigrasens

Normalerweise ist der Rasen spätestens nach drei Wochen fest verwurzelt und kann von Ihnen benutzt werden. Die Anwachsgeschwindigkeit hängt sehr von den Temperaturverhältnissen und der Jahreszeit ab. Spätestens jedoch nach sechs Wochen ist Ihr Fertigrasen auch stärkeren
Beanspruchungen (wie z.B. Fußballspielen) gewachsen.


Erste Schnittmaßnahmen

Beim ersten Schnitt sollten Sie sehr vorsichtig vorgehen. Nach sechs bis zehn Tagen bzw. einer Wuchshöhe von sechs Zentimetern sollten Sie den Fertigrasen um ca. zwei Zentimeter kürzen. Bitte achten Sie darauf, dass die Messer Ihres Rasenmähers scharf geschliffen sind.

Grundsätzlich sollten Sie Ihren Rasen nicht tiefer als dreieinhalb Zentimeter mähen. Ein Schnitt pro Woche ist ausreichend. Ist Ihr Rasen einmal höher gewachsen, stellen Sie Ihren Rasenmäher auf die höchste Stufe ein und mähen ihn in mehreren Arbeitsgängen – verteilt über eine Woche – wieder auf eine Schnitthöhe von dreieinhalb bis vier Zentimeter.

Das regelmäßige Mähen und eine entsprechende Düngung halten Ihren Rasen gesund und strapazierfähig!


Wie pflege ich meinen Fertigrasen richtig? 

Schnitt

Wurde bei Ihnen ein Fertigrasen verlegt, so sollte dieser auf einer Höhe von dreieinhalb bis vier Zentimeter gehalten werden. Hat Ihr Rasen diese Höhe um ca. einen Zentimeter überschritten, liegt die optimale Schnitthöhe vor. Je nach Wachstum kann dies zweimal wöchentlich der Fall sein.

Bitte mähen sie Ihren Rasen nicht zu kurz! In der trockenen und heißen Jahreszeit verbrennt die Grasnarbe sehr leicht. Es ist daher sinnvoll, den Rasenmäher im Hochsommer eine Stufe höher zu stellen.

Der letzte Schnitt im Jahr sollte im November ausgeführt werden. Lassen Sie dann bitte nicht das Mähgut auf dem Rasen liegen. Dies könnte Winterschäden verursachen. Das gleiche gilt auch für Laub. Bei regelmäßiger Mahd wird Ihr Rasen immer schön dicht bleiben.


Bewässerung

Hier sollten Sie nicht am Wasser sparen. Ihr Rasen verdunstet im Sommer täglich 15 bis 25 Liter Wasser auf einen Quadratmeter und sollte zehn bis zwanzig Liter Wasser pro Quadratmeter und Wässergang erhalten. Ein bis zwei Wässergänge pro Woche reichen aus.

Wässern Sie Ihren Rasen nicht in der Mittagshitze, sondern lieber früh am Morgen oder abends. Um die Wassermenge zu kontrollieren, können sie ein gradwandiges Gefäß auf den Rasen stellen. Wenn sich 20 Millimeter Wasser darin angesammelt haben, hat Ihr Rasen ausreichend Wasser.


Düngung

Ihr Rasen verliert ständig Nährstoffe durch die Produktion von Grünmasse. Diese sollten durch regelmäßige Düngung ergänzt werden. Hier ist es sinnvoll, einen speziellen Rasendünger zu verwenden, der auch Eisen und Magnesium enthält. Die Düngung sollte zweimal jährlich durchgeführt werden. Einmal zu Beginn der Wachstumsphase April bis Ende Juni und das zweite Mal Anfang September. Um die Frostresistenz Ihres Rasens zu erhöhen, empfehlen wir eine Kalidüngung im Spätherbst.


Vertikutieren

Ein Vertikutieren der Rasenfläche ist erst nach dem zweiten Pflanzjahr zu empfehlen. Dabei werden mit scharfen Messern Moos und Wildkräuter entfernt. Die eigentliche Rasenpflanze bekommt Licht und kann die Nährstoffe wieder besser aufnehmen. Kräftigeres Wachstum ist die Folge!

Das Vertikutieren sollte am Ende des Frühjahres, wenn der Boden abgetrocknet ist, durchgeführt werden. Eine spätere Ausführung ist jedoch auch möglich. Nach dem Vertikutieren braucht der Rasen ca. sechs Wochen zur Regeneration.

Beim Vertikutieren sollten Sie stets darauf achten, dass Sie mit dem Vertikutiergerät in alle Richtungen über den Rasen fahren. Nur so wird die Filzschicht bis auf den Grund durchgearbeitet und bringt Luft für die eigentliche Graspflanze.

rr1 rr8